Ich möchte helfen (Update 25. 03.20)

Bitte beachte, dass wir die Nachbarschaftshilfe Lenzburg aufgrund der Entspannung der Corona-Situation per 30. Juni einstellen.

Toll das du hier bist und helfen willst! Bitte lies diesen Text sorgfältig durch. Möglichst alle Abschnitte. Es ist viel Text, aber es ist uns wirklich wichtig, dass wir alle überlegt handeln!

Ganz unten findest du dann einen Link, um dich als Helfer*in zu registrieren.

Allgemeines

An erster Stelle steht für uns der Schutz aller Helfer*innen und der Personen der besonders gefährdeten Gruppe.

Daher verlangen wir von allen Helfern*innen, dass sie sich ausführlich auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit BAG über die Hygienemassnahmen informiert haben und sich gewissenhaft an diese Anweisungen halten. Bitte nimm dir einen Moment Zeit und informiere dich auf der Webseite des BAG über das Virus, die aktuelle Situation und speziell die Hygienemassnahmen.

Achtung: In folgenden Situationen darfst du keine Helferfunktionen übernehmen:

  • Wenn du zur Gruppe der besonders gefährdeten Personen gehörst (sprich, wenn du älter als 65 Jahre bist oder an eine der folgenden Vorerkrankung leidest: Bluthochdruck, Chronische Atemwegserkrankungen, Diabetes, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs)
  • Wenn du in den letzten 2 Wochen mehr als 2 Tage im Ausland verbracht hast 
  • Wenn du Fieber oder Husten oder Halsschmerzen hast
So funktioniert’s

Helferdatenbank

Wir nutzen eine Helferdatenbank, um die Einsätze zu koordinieren. Alle unsere Helfer*innen müssen sich in dieser Datenbank registrieren. Die Registration ist Voraussetzung, damit wir Aufträge vergeben können. Trage dich einfach in diesem Formular in unsere Datenbank ein. Deine persönlichen Daten bleiben selbstverständlich bei uns und werden mit der Einstellung unserer Nachbarschaftshilfe dann gelöscht:

Link zur Registrierung: https://bit.ly/helfer-registrierung

Eingang der Gesuche

Hilfsgesuche erreichen uns per Telefon, per Mail oder per Kontaktformular. Alle Anfragen werden im Hintergrund von unserer Einsatzzentrale gesammelt und in unserem System erfasst. Jede Anfrage hat eine eindeutige ID / Kennung.

Unsere Helfer*innen können jederzeit selbständig nachsehen, welche Hilfsanfragen gerade offen sind. Wer sich um eine Anfrage kümmern möchte, merkt sich die ID / Kennung und schreibt eine kurze Mitteilung in den Whatsapp-Chat: «ich möchte mich um Anfrage XYZ kümmern.»

Unsere Einsatzzentrale meldet sich dann beim Helfer / bei der Helferin und bespricht bilateral die Details zum Hilfseinsatz. 

Offene Anfragen: https://bit.ly/hilfsgesuche

Einzugsgebiet

Unsere Nachbarschaftshilfe ist für die Stadt Lenzburg und direkt anliegende Gemeinden gedacht. Auf dieses Gebiet bezieht sich unser Werbeaufwand. Wenn du nicht in Lenzburg zuhause bist, beachte bitte unsere Informationsseite zu diesem Thema und prüfe, ob es nicht bereits eine Gruppe gibt, die näher bei deinem Wohnort liegt. Natürlich sind aber Helfer*innen von überall her herzlich willkommen.

Beachte folgendes beim Annehmen von Aufträgen

Bitte beachte, dass davon auszugehen ist, dass die aktuelle Situation noch länger anhält und sich verschlimmert. Es ist daher wichtig, dass wir unsere Energie gut aufteilen. Übernimm daher nicht zu viele Aufträge auf einmal, so dass sich diese besser über mehr Helfer*innen verteilen können. Ausserdem solltest genügend Zeit zwischen den einzelnen Aufträgen einplanen, um die Hygienemassnahmen gewissenhaft ausführen zu können.

Zugang zu unserem Abrechnungssystem

Falls Helfer*innen für die Abwicklung des Auftrags eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit benötigen, können sie hierfür die App «Expense Robot» benutzen. Die Helfer*innen kaufen mit der eigenen Kredit-/Debitkarte ein, übermitteln per App die Quittung und erhalten den Betrag in 3-4 Arbeitstagen von der Hypothekarbank Lenzburg zurückerstattet.

Die Person, für die die Hilfestellung erbracht wurde, erhält von der städtischen Hilfsgesellschaft der Stadt Lenzburg per Post eine Rechnung. Diese muss erst am Ende der Corona Krise beglichen werden.

Unsere Einsatzzentrale richtet auf Wunsch in der App einen persönlichen Login ein und versorgt die Helfer*innen mit den Nutzungs-Informationen. Weitere Informationen zur App und zur Zahlungsmöglichkeit finden sich hier.

Whatsapp-Gruppen (Klicken zum Aufklappen)

Corona-Hilfe Lenzburg

Infos zu aktuellen Anfragen sowie Neuigkeiten aus dem OK gibt’s wie bisher in unserer Whatsapp-Gruppe für alle Helfer*innen: https://bit.ly/corona-hilfe-lenzburg. In dieser Gruppe werden keine persönlichen Daten von Hilfesuchenden ausgetauscht. Um als Helfer*in tätig zu werden, genügt es nicht, nur in der Whatsapp-Gruppe zu sein. Vielmehr muss man sich bei uns registrieren (siehe oberer Abschnitt)

Die konkrete Koordination von Hilfseinsätzen zwischen den Helfer*innen und der Einsatzzentrale erfolgt in einem privaten Chat oder per Telefon.

Corona-Austausch Lenzburg

Uns ist klar, dass das Bedürfnis der Bevölkerung zum Austausch gross ist. Insbesondere während wir alle zuhause feststecken. Wir haben zusätzlich zum Chat „Corona-Hilfe Lenzburg“ auch noch den Chat „Corona-Austausch Lenzburg“ erstellt. In diesem Chat könnt ihr Erfahrungen austauschen, Tipps geben und die allgemeine Lage diskutieren. Diesem Chat könnt ihr über diesen Link beitreten: https://bit.ly/corona-austausch-lenzburg

Jegliche Nutzung der Chats für politische Zwecke oder für Werbung ist untersagt!

Weitere Whatsapp-Gruppen

Im Hintergrund führen wir weitere Whatsapp-Gruppen für die Koordination im OK sowie für seelsorgerische oder medizinische Fragen. Diese Chatgruppen sind aber nicht öffentlich. Bei Bedarf kann die Einsatzzentrale Kontakte vermitteln.

Einkäufer*innen und Gassigänger*innen (Klicken zum Aufklappen)

Da wir unsere Dienste genau für Personen, die der besonders gefährdeten Gruppe angehören oder sich in Quarantäne befinden, anbieten, setzen wir uns und unser Gegenüber natürlich dem Risiko aus, Krankheitserreger zu übertragen. Um zu vermeiden, dass wir das Coronavirus in das Zuhause besonders gefährdeter Personen hinein bzw. aus den Wohnungen unter Quarantäne hinaus tragen, ist es äussert wichtig, dass du folgende Massnahmen beachtest.

  • Reduziere die Zeit des direkten Kontaktes auf wenige Sekunden oder vermeide den Kontakt gänzlich.
  • Halte den Sicherheitsabstand von mind. 2m strikt ein
  • Kläre folgendes im Voraus per Telefon, SMS, WhatsApp oder E-Mail direkt mit der Person ab:
    • Kläre ab, was genau zu tun ist und lass dir die Einkaufsliste durchgeben
    • Kläre ab, wie ihr die Zahlung tätigen wollt.
    • Nutzt wenn möglich bargeldlose Bezahlvarianten, z.B. Twint.
    • Einigt euch auf eine Obergrenze für die Einkäufe.
  • Informiere die Person, dass Sie alle von dir besorgten Gütern gründlich abwaschen muss, da Sie im Laden in der Auslage mit dem Virus in Kontakt kommen konnten
  • Gib den genauen Betrag für die Einkäufe im Voraus durch.
  • Wasche dir deine Hände gründlich bevor du zu der Person fährst und wenn du zurück kommst.
  • Befolge zu jedem Zeitpunkt die Hygienemassnahmen des BAG
Wichtig beim Kinderhüten (Klicken zum Aufklappen)
  • Bitte organisiere keine Treffen mit mehr als 6 Teilnehmern total, inklusive Betreuungspersonen
  • Gehe mit gutem Beispiel voran und beachte die Hygienemassnahmen strikt
  • Sorge dafür, dass sich die Kinder regelmässig die Hände gründlich waschen, insbesondere nach der Ankunft, vor dem Verlassen und vor dem Essen (auch bei Snacks).

So und jetzt wie versprochen der Link, um dich als Helfer*in zu registrieren.